Das Geständnis, oder Was für ein Kerl

Am Tag nach dem Fund, fünf Tage nach der Tat also, sind die Kameras in unser Dorf gekommen, sie sind über uns gekommen, über uns hergefallen, auf uns hernieder gestürzt wie eine Heuschreckenplage, wie etwas, was uns bestrafen sollte, für was, so sagte ich zu Ruth, auch immer, sie haben unsere Gesichter gefilmt, die verheulten, jammernden, fassungslosen, schimpfenden, ängstlichen Gesichter, die sich seit diesem Tag hinter den Gardinen verstecken, die Kinder unter die Tische drückend, in die Kinderzimmer sperrend, denn wer will denn schon wissen, sagte ich zu Ruth, wann der wieder zuschlägt, das sagte ich auch zu einem Kamerateam, sagte es direkt in die Kamera hinein …

 

Die komplette Geschichte können Sie hier bei GETIDAN lesen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s