Der literarische Tellerrand

„Guido Rohm, selbsternannter Literatur-Terrorist und Ausnahmeschriftsteller, hat mit diesen beiden Werken, vereint in einem einzigen Buch, ein kleines Meisterwerk geschaffen, das in keinem Bücherschrank fehlen sollte. Es sei denn man schätzt keine gesellschaftskritischen Texte und mag auch nicht gerne über den literarischen Tellerrand blicken. Das wäre allerdings äußerst bedauerlich, denn jenseits der Auslagen dominierender Buchdiscounter und einschlägiger Bestsellerlisten gibt es eine Literatur-Landschaft, die zu entdecken es sich lohnt. Ein leuchtendes Beispiel dafür ist Guido Rohms vorliegendes Buch, erschienen im österreichischen Evolver-Verlag.“ Florian Hilleberg

Florian Hilleberg hat bei literra „Fleischwölfe/0“ besprochen.

>>>>>HIER! können Sie die komplette Rezension lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s