Soeben erschienen!

Seit »Blut ist ein Fluss« gilt Guido Rohm als »Gottsohn der Blutflussliteratur« (Dieter Paul Rudolph, Name geändert). Mit seinem neuesten Werk »Untat« gar als »Gottvater der Literatur schlechthin« (Dieter Paul Rudolph, Name geändert). Der Autor selbst würde dies mit der ihm eigenen Bescheidenheit abwehren. Ein Gott? Nein. Ein König? Aber immer!
Wer oder was ist also Guido Rohm? »Tagebücher I« erlaubt erstmals einen intimen Blick in das Innen- und Außen- und Drumherumleben dieses Giganten, unterstreicht seine genuine Menschlichkeit, seine Intentionen als »Dichter der Besseresverdienenden« (Dieter Paul Rudolph, Name geändert) und, vor allem, seine unmenschlichen Leiden als sensibler Seismograph des Allzumenschlichen. Eine literarische Sensation, ein Must Have für den Rohm-Anbeter, die Rohm-Abhängige. Weitere Myriaden von Bänden werden folgen.

Funk

KLICKEN SIE ZUM BESTELLEN AUF DIE COVERABBILDUNG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s